Viele Großformatdrucker sind heute modular aufgebaut, so dass der Hersteller seinen Drucker an die Bedürfnisse des Kunden anpassen kann. CMYK, CMYKLcLm, Varnish oder Primer? Abhängig von der Installation  gibt es mehrere verschiedene Konfigurationen, die einige Großformatdruckers  verwenden können.

Um eine einfache Anpassung des Treibers zu gewährleisten, ohne jeden Druckmodus, jedes Tintenbestückung oder jede Veredelung hart codieren zu müssen, verwendet ColorGATE Productionserver XML-Dateien, um alle Einstellungen abdecken zu können. Während einer Neuinstallation der Productionserver-Software installieren wir eine Basis-XML-Datei, um das erste Anlegen des Druckers zu ermöglichen. Diese .xml-Datei wird vom Druckerhersteller definiert, normalerweise mit einer “Standard”-Konfiguration Ihres Druckers. Diese Dateien werden unter

c:\Program Files (x86)\ColorGATE Software\Productionserver10\Drivers\**Manufacturer**\Printer

abgelegt. Bitte beachten Sie, dass nicht jeder Druckertreiber in Productionserver diese Konfigurationsmöglichkeiten bietet.

“Was soll ich tun, wenn meine Konfiguration nicht aufgeführt ist? Muss ich die Datei selbst ändern?”

Keine Sorge, während der Installation Ihres Drucker und der Productionserver Software kann Ihr qualifizierter Druckertechniker die XML-Datei an Ihre Druckerkonfiguration anpassen. Durch Aktivieren oder Deaktivieren bestimmter Variablen kann Ihr Techniker entweder Druckmodi, Farbmodi oder maschinenrelevante Einstellungen hinzufügen.

“Ich habe meine Productionserver-Software aktualisiert und die Druckmodi verloren, was kann ich tun?”

Bei der Aktualisierung der Productionserver-Software überschreiben wir alle nicht mehr aktuellen Dateien, die unter dem Ordner Programmdateien (x86) gefunden werden. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Software alle im neuen Build enthaltenen Korrekturen erhalten hat. Um geänderte .xml-Dateien beizubehalten, empfehlen wir sie unter diesem Pfad zu speichern:

c:\ProgramData\ColorGATE Software\Productionserver10\Drivers\**Manufacturer**\Printer

Der ProgramData-Pfad enthält die relevanten Informationen, die beim Erstellen einer Druckerdefinition definiert wurden, und wird nicht überschrieben. Dazu gehört alles, was im Treiberordner gefunden wird. Normalerweise wird Ihr Druckertechniker dies selbst einrichten, aber wir verstehen, dass es manchmal vergessen werden kann. Wenn eine .xml unter diesem Pfad gefunden wird, verwenden wir zuerst diese und nur wenn keine definiert ist, würden wir die unter dem Pfad Programmdateien (x86) gefundene verwenden.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Drucker eine XML-Datei benötigt, wenden Sie sich bitte an uns und wir werden alle offenen Fragen klären.

!!Happy Printing!!